Von Indien nach Erftstadt

Caffè Casolo ist der Kaffee der Firma Emport – Nahrung fürs Leben. Und er ist gewissermaßen die Wiege unserer gesamten Unternehmung. Denn es war der Bio-Kaffee aus dem süd-indischen Hochland, den Peter Winkler erstmals im Jahr 2004 von einer Reise zu einem Freund mitbrachte und sich daran begab, ihn in seiner langsam entstehenden Rösterei zu einem liebevoll gerösteten Spezialitätenkaffee zu formen.

Süd-Italien in der DNA

Doch ein guter Röster fällt nicht einfach so vom Himmel. Deshalb ging es für Peter Winkler zunächst nach Italien, um bei erfahrenen Kaffeeröstern das Handwerk zu lernen. Der süd-italienische Kaffeestil prägt bis heute das Wesen von Caffè Casolo. Charaktervolle Kaffees mit schokoladigen Noten und wenig Säure gefallen uns selbst nämlich auch am besten. Und mit Herzblut den Kaffee zu rösten, der einem selbst am besten schmeckt, ist ein weiterer Baustein der Casolo-DNA und ein Garant für die immerwährende, hohe Qualität.

Üben, üben, üben … 

Nach seiner Ausbildungszeit brauchte es aber noch einige Stunden der Übung und so manchen Röst-Versuche, bis aus den hauseigenen Bohnen etwas kreiert war, das der eigenen Erwartung entsprach. Erfahrung macht eben viel aus, wenn du handwerklich und mit puristischen Mitteln röstest. Dafür kannst du die Bohnen umso feiner formen, auf Umstände reagieren und eine liebevolle Note in den Prozess hineingeben. Das tun wir bis heute.

Vom Böhnchen auf’s Körnchen

Darauf aufbauend wuchs über die Jahre eine Firma ganz harmonisch und natürlich – wie eine Kaffeepflanze im Schatten alter Urwaldbäume – heran. Heute hat die Firma Emport längst auch andere Bio-Lebensmittel im Sortiment. So gesellten sich zu den Kaffeebohnen erst Pfefferkörner hinzu, die von Ranken stammen, die Seite an Seite mit dem Kaffee wachsen. Später entwickelte sich daraus eine ganze Gewürz– und Teevielfalt aus verschiedenen Regionen der Erde: Eben vom Böhnchen auf’s Körnchen. Seinen Anfang nahm diese Geschichte aber im Herzensprojekt Kaffee, wodurch die Rösterei und Caffè Casolo einen besonderen Platz bei uns einnehmen.

Kleines Team, viel zu tun

Nach vielen Jahren des Röstens wuchs die Erfahrung heran, genauso wie das Team. Längst röstet neben Peter Winkler auch sein Partner Moritz Delbeck die immer beliebter werdenden Bio-Kaffees. Dass die beiden Geschäftsführer von Emport sich bewusst die Zeit nehmen, um noch eigenhändig zu Rösten, ist eine Besonderheit, die wir uns bisher bewahren konnten. Hier übernimmt ohnehin jede*r MitarbeiterIn eine Vielzahl vom Aufgaben. In einem familiären Team werden die Arbeiten eines Bio-Lebensmittelimporteurs, -Verarbeiters und -Vermarkters bewältigt.

Zusammenschluss zweier Firmen

Die Kaffee-Rösterei befand sich zunächst auf dem Unteren Dützhof in Swisttal-Heimerzheim. Einem Ort, der geprägt war von der ayurvedischen Küche und Bildungsstädte von Ursula Schnell, Peter Winklers Lebensgefährtin. Die Synergie der beiden Projekte rund um biolgische Lebensmittel, Ernährung, Gewürze, Tee und Kaffee mündete 2021 im Zusammenschluss der Unternehmen.

Flutkatastrophe 2021

Noch im gleichen Jahr folgte ein durchaus dramatischer bis abenteuerlicher Abschnitt für uns alle. Denn auch der Untere Dützhof war von der schweren Flutkatastrophe stark betroffen und damit auch die Rösterei, das Gewürzlager, Büroräume, Seminarbereiche, Küche und der Hofladen. Mit einem großen Kraftakt, dem Urvertrauen in unsere Vision und der Unterstützung von Kunden und Freunden, glückte in den kommenden Wochen ein Übergang, der auch ein Neuanfang war.

Erftstadts erste Kaffeerösterei

Nicht weit entfernt tat sich das neue Zuhause auf: Die gesamte Firma Emport zog nach Erftstadt-Liblar und mit ihr Caffè Casolo und die Bio-Rösterei. Für die meisten war es kein Umzug in die Fremde, denn im Team gibt es so manchen Mitarbeiter mit erftstädtischen Wurzeln. Die bewegenden Umstände und unsere regionale Verbundenheit erscheinen dabei wie eine Laune des Schicksals. Heute sind wir Erftstadts erste Kaffeerösterei und rösten Caffè Casolo mit unvergänglicher Freude am Tun.

Von Händen und Zusammenhängen

Die „Hand“ im Wort Handwerk hat für uns eine zentrale Bedeutung. Denn es sind die Hände der Bauern und Pflücker, die die Kaffeekirschen mithilfe der Naturkräfte erst entstehen lassen und ernten. Es sind die Hände des Rösters, die das traditionelle Handwerk ausüben. Es sind die Hände der Mitarbeiter, die den Kaffee verpacken. Und auch im Sinnbild sind es zu jeder Zeit unsere Hände, die wir schützend über den ganzen Entstehungsprozess des Kaffees halten, den wir von Anfang bis Ende begleiten.

Eine Marke von

Logo der Firma EMPORT Nahrung fürs Leben

Werde Partner:in
Du möchtest Caffè Casolo verkaufen?
Komm in unseren Händlerbereich unter emport.de/b2b

Kontakt
Telefon: +49 (0) 2235 6970080
E-Mail: info@emport.de

Postanschrift
EMPORT GmbH
Behrensstraße 23
50374 Erftstadt
Deutschland